Negativapplikationen

00:00 8 Comments A + a -

Hab ich vorher noch nie gemacht. Dabei ist das Prinzip denkbar einfach und man kann super tolle Effekte damit erzielen. Ich hab erstmal nur ein bisschen rumprobiert, was ganz simples. Aber da sind schon andere Sachen in Arbeit und Ideen im Kopf.



Mit Motivstoffen lassen sich besonders für Kinder Bestimmt ganz tolle Dinge zaubern. Kissen mit Bullauge und Blick auf verschiedene Szenen stelle ich mir hier z.B. toll vor.



Ich habe (wie sollte es auch anders sein) Täschchen draus genäht. Erstmal die Übungsstücke. 

Bewährt hat sich, vorab auf den Hauptstoff Vlieseline H200 aufzubügeln damit sich nichts verzieht. Außerdem sollte der hinterliegenede Stoff nicht zu knapp zugeschnitten werden, damit man auch alle Kanten beim Absteppen gut mitfassen kann. Bei meiner Tulpe habe ich leider ziemlich knapp geschnitten und konnte sie zum Schluss nicht mehr gerade in das "Fenster" platzieren. Sehr ärgerlich. Und auf die Idee, einfach ein neues Stück Tulpenstoff zuzuschneiden, bin ich nicht gekommen. Manchmal hat man echt ein Brett vorm Kopf. 
Bei den anderen Motiven /Formen wäre das nicht entscheidend gewesen, hat aber gut gepasst.



Trotzdem finde ich die Kombination von Tulpenstoff und Chambray toll, vielleicht nähe ich das nochmal in gerade.


Außerdem habe ich mir letzte Woche eine Tasche genäht. Ich wollte mal was kleines haben und habe mir kurzerhand einen simplen Schnitt dafür gezeichnet. 
Verwendet habe ich das übrige Oilskin, das noch von der Elsbag übrig war in Kombination mit einem tollen Stoff, den ich aus Berlin von Frau Tulpe mitgebracht habe.


Folgendes Problem: Der Träger ist zu kurz. Für mehr Länge hat das Oilskin nicht mehr gereicht. Aus dem gemusterten Stoff wären mir die Träger too much. Oilskin nachkaufen  wäre die letzte Möglichkeit. Ich bin im Moment für alle Ideen offen, also immer raus damit!

Mal bei RUMS und den Taschen und Täschchen schauen, vielleicht kommt mir dann noch die zündende Idee.

8 Kommentare

Write Kommentare
Heleen
AUTHOR
26. April 2018 um 11:50 delete

Vielleicht könntest Du aus dem gemustertem Stoff ein kurzes Schtück Träger machen, das mann dan mit einem D-ring and den oilkskin Träger verbinden könnte? (kurzes Schtück and der Taschenseite annähen, dan mit oilskin Träger verbinden). Macht das Sinn? Ich finde die Tasche übrigens traumhaft Schön :)

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
26. April 2018 um 19:01 delete

Hallo Heleen,
das ist gar keine so blöde Idee! Vielleicht wird das wirklich die Lösung. Danke Dir!
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
Mareike
AUTHOR
27. April 2018 um 10:12 delete

Liebe Ronja,

der Vorschlag von Heleen wäre tatsächlich auch meiner gewesen. Damit kannst Du locker 15-20cm raus holen.
Ich hab übrigens bei meinem Todesstern die reverse Applikation mit auswaschbarem Vlies gemacht. Das hatte den riesigen Vorteil, dass direkt an der Kante zwei Stofflagen weniger vorhanden sind. So ist der Oberstoff am Ende nur eimal nach Innen umgeschlagen.

LG Mareike

Reply
avatar
30. April 2018 um 22:58 delete

So schöne Täschchen! Und deine Tasche ist wirklich genial. Ich hätte tatsächlich auch eine Lösung mit Karabiner vorgeschlagen. Je nachdem wie viel der Träger zu kurz ist könntest du auch Ösen in die Tasche machen und da die Karabiner einhängen.
Liebe Grüße, Sandra

Reply
avatar
1. Mai 2018 um 08:50 delete

Hallo Ronja,
die Negativapplikationen sind toll geworden. Ich hatte mich da auch lange nicht dran getraut (wie beim Reißverschluss und der Paspel) und dann war es doch ganz leicht. Ich finde, die Nagativapplikationen passen wunderbar zu deinem Nähstil und bin gespannt, wo du sie künftig "einbaust".
Liebe Grüße,
Katharina von 4Freizeiten

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
2. Mai 2018 um 11:16 delete

Liebe Mareike, so werde ich es machen :-)
Mit den Stofflagen bei der Negativapplikation hatte ich keine Probleme, aber je nach Material kann das natürlich passieren. Da behalt ich das mal im Hinterkopf.
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
2. Mai 2018 um 11:17 delete

Vielen Dank, liebe Sandra!
Für Ösen ist der Träger leider zu kurz, aber mit angsetzten Trägern und Karabinern sollte alles passen.
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
2. Mai 2018 um 11:19 delete

Liebe Katharina,
mit "Trauen" hatte das bei mir nichtmal etwas zutun. Ich bin einfach nur nicht drauf gekommen, es mal auszuprobieren. Aber jetzt bin ich angefixt und werde Negativapplikationen sicher noch häufig verwenden. Es gibt aber auch Dinge, die ich mich nicht getraut habe und die sich im Nachhinein als ganz einfach herausgestellt haben.
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar