Laptoptasche mit SnapPap

12:57 4 Comments A + a -

Vor ein paar Wochen habe ich es endlich mal geschafft, mir eine Laptoptasche zu nähen. Oder eine Laptophülle. Jedenfalls zum Transport gedacht. Kann man in die Tasche/den Rucksack packen und alles ist gut gepolstert unterwegs.


Der Schnitt ist mal wieder mein eigener. Die Maße meines Laptops + großzügige Nahtzugabe für das Hauptteil.


Die aufgesetzte Tasche vorne bietet noch Platz für Diverses. Zum Beispiel kann ich meine Festplatte dort unterbringen, wenn die mal mit muss. Oder Notizzeug oder oder.

Der Hauptstoff ist übrigens mal wieder das beschichtete Leinen, das ich in letzter Zeit so gerne verwende. Das ist von A.U. Maison und gibt es in vielen Farben, für Taschen echt klasse. SnapPap habe ich natürlich auch wieder verwendet, einfach als Klappe damit nichts rausrutscht. Ist ja irgendwie wieder mein typisches Farbschema geworden.

Übrigens könnt ihr bei mir auf Facebook noch bis Sonntag das Ebook für die Kühltasche "Verano" gewinnen, die ich euch hier schon (aus dem beschichteten Leinen!) gezeigt habe. Einfach mal vorbeischauen ;)
 
Habt einen schönen Donnerstag! 

Gezeigt bei RUMS, den Taschen und Täschchen und beim TSA September - SnapPap, Kork & Co.

4 Kommentare

Write Kommentare
FrauS.
AUTHOR
8. September 2017 um 07:05 delete

Super! Diese Idee kommt genau richtig für mein Geburtstagsgeschenk.
Deine Tasche sieht wieder mal toll aus!
Liebe Grüße von der Ostsee
Marion

Reply
avatar
Mareike
AUTHOR
8. September 2017 um 17:34 delete

Liebe Ronja,

fällt Deine Festplatte nciht vorne raus, wenn Du sie da rein steckst? Da hätt ich aber Bammel. Ansonsten ist die Tasche richtig schick geworden und mit Snap Pap wirds irgendwie immer edel. Hast Du das eigentlich vorgewaschen und schon das geknitterte gekauft?
LG Mareike

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
9. September 2017 um 13:21 delete

Hi Mareike,
die Einstecktasche vorne ist ja in der Mitte einmal geteilt und recht eng (und tief genug, da dürfte so schnell nnix rausfallen ;) Aber ich Plane auch nicht die Tasche kopfüber zu transportieren, denke also nicht, dass ich mir da sorgen machen muss. Alternativ könnte man ja z.B. auch selbstklebende Klettstreifen anbringen, das wäre vielleicht eine Idee.
Liebe Grüße!

Reply
avatar