Sticken im japanischen Stil - Sashiko Wellenmuster

13:39 8 Comments A + a -

Hätte mir vor ein paar Jahren jemand erzählt, dass ich mich mal so für Handarbeiten begeistern würde, hätte ich wild mit dem Kopf geschüttelt. Zuerst kam die Nähmschine, letzten Herbst startete ich die ersten Strickversuche und seit ein paar Monaten besitze ich sogar eine ganz kleine Stickausrüstung. Häkeln möchte ich noch lernen und Weben.
Es kommt immer anders als man denkt.



Am liebsten mag ich ja ganz minimalistische dezente Stickereien. Einfache Motive oder Muster. Pinterest ist dabei mal wieder ein ewiger Quell der Inspiration und hat mir unzählige Ideen ausgespuckt. Für den Anfang habe ich mich für eine ganz einfache Vorlage entschieden. Ein Sashiko Wellenmuster. Die Vorlage findet ihr hier.


Ganz traditionell in Blau und Weiß. Richtig schön und regelmäßig sind meine Stiche noch nicht, aber das kommt bestimmt mit der Übung.


Als nächstes möchte ich mich gerne an etwas großflächigem probieren. Mein Pinterest Board hat da schon ein paar Ideen für mich.

Gezeigt beim Creadienstag, HoT und den Täschchen.Edit: Auch bei den Handstickereien bei Gabriele :)

8 Kommentare

Write Kommentare
Kathrin
AUTHOR
25. Juli 2017 um 14:47 delete

Ich find die Stiche wunderschön! Genau richtig von der Regelmässigkeit. Manchmal ist zu regelmässig sowieso nicht schön ;-) Wir sind ja auch nicht symmetrisch oder perfekt oder sowas... :-) liebe Grüsse! Kathrin

Reply
avatar
Bine
AUTHOR
25. Juli 2017 um 22:19 delete

Oh, ich habe die Täschchen gerade entdeckt und finde sie wunderschön :) Ich will mich auch bald vermehrt an das Sticken wagen, aber habe noch keine so rechte Idee, mit was ich anfangen soll. Kannst du mir da vielleicht etwas empfehlen?
Liebe Grüße
Bine

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
26. Juli 2017 um 12:14 delete

Danke, Kathrin! Aber man strebt ja doch irgendwie immer nach Perfektion ;)
Liebe Grüße!

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
26. Juli 2017 um 12:28 delete

Dankeschön :)
Direkt empfehlen kann ich dir da nichts, ich hab einfach losgelegt ;) Einfach ein paar einfache Motive rausgesucht und die mit einfachen Vor- oder Rückstichen nachgestickt. Sashiko eignet sich da ganz gut, wie ich finde, weil die Muster oft sehr klar, geradlinig und regelmäßig sind.
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar
26. Juli 2017 um 15:16 delete

Deine Täschchen sind ganz nach meinem Geschmack. Schlicht und doch was Besonderes.
Herzlichst Ulla

Reply
avatar
28. Juli 2017 um 12:11 delete

Ja, ich mag Sashiko auch total gern, und Deine Pinterest-Wand ist eine tolle Inspirationsquelle für weitere Stickereien. Die Täschchen sind doch als erste Versuche sehr schön geworden und würden sich ganz grandios auch bei der "handgestickt" Linkparty bei mir am Blog machen. Hast du Lust, dich dort auch zu verlinken? Ich würde mich drüber freuen. lg, Gabi

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
28. Juli 2017 um 12:29 delete

Danke für den Hinweis, da bin ich gerne dabei :)
Liebe Grüße!

Reply
avatar