Mit Schlüsselbändern in die Weihnachtspause

13:53 2 Comments A + a -

Ganz schön ruhig hier im Dezember. Aber ich hatte mir ja vorgenommen nur noch zu schreiben, wenn ich auch wirklich Lust dazu habe. Und zum Jahresende scheint hier einfach die Luft raus zu sein.
Dabei gab es im Dezember  so vieles, das hätte verbloggt werden können. Zum Beispiel durfte ich bisher 22 Türchen des Blogger-Adventskalenders öffnen, darüber habe ich kein Wort verloren, auch wenn teilweise wirklich wunderbare Kleinigkeiten darin waren. An dieser Stelle also schonmal ein großes Danke an alle, die dabei mitgewirkt haben. Und vor allem an Biggi, die die Organisation auf sich genommen hat!
Das aktuelle Thema des TSA 2016 bei Greenfietsen hat auch mal wieder bestens zu meinen Nähplänen gepasst. Trotzdem schlummern die Fotos vom Ausgehtäschchen hier nur auf der Festplatte. Genau wie die von vielen anderen Projekten aus den letzten beiden Monaten (und dann noch die unfotografierten!). Die Luft ist einfach raus gerade und deswegen wird das hier heute auch der letzte Blogpost des Jahres werden. Im Januar starte ich hier dann hoffentlich wieder mit frischem Wind :)

Außerdem denke ich im Moment über eine kleine Umstrukturierung nach. Vielleicht soll es hier zukünftig nicht mehr nur ums Nähen gehen, sondern auch etwas mehr Platz für Gedanken und andere Themen geben. Aber das lasse ich jetzt erstmal offen.

Und jetzt dann doch noch ein paar Kleinigkeiten, die ich zeigen mag.
Zu den Schlüsselbändern hat mich ein Blogpost von Frau Jule inspiriert. Einige haben es schon nicht mehr aufs Bild geschafft. Eine wunderbare Verwertung für Stoffreste.


Dieses kleine Set, bestehend aus Schlüsselband und Täschchen, bekommt die Mutter eines Freundes, die mich zum Nikolaus überrascht hat. Die Weihnachtspost ist schon unterwegs.


Das Kartenetui hat sich die Mutter einer Freundin gewünscht, nachdem sie eins meiner kleinen Portemonnaies in Auftrag gegeben hat. Weil Weihnachten ist, gibt es auch für sie ein Schlüsselband dazu. Beides bereits verpackt und heute Abend wird es der Botin übergeben :)


Bei dem Kartenetui habe ich mich übrigens an dem Schnitt von Grinsestern orientiert, auf Wunsch allerdings noch ein Zusatzfach auf der Rückseite rangebastelt. Schade, dass ich davon kein Bild gemacht habe.

Und jetzt wünsche ich allen ein paar schöne Feiertage und verabschiede mich in meine Weihnachtspause! Dazu noch ein großes Danke, an alle, die mich hier das Jahr über begleitet haben :) Bis ganz Bald!

Ein Kissen aus Hexagons

12:49 5 Comments A + a -

Gerade noch rechtzeitig fertig geworden ist dieses Kissen, in der letzten Minute quasi, deswegen gibt es auch nur ein einziges Foto. Nachdem ich so begeistert war vom "hexen", dachte ich, dass ich der Reihe nach unzählige Projekte aus den kleinen Sechsecken machen würde. Haha, falsch gedacht. So viele ruhige Sofaabende gab es zuletzt doch nicht. Und wenn doch, wurden dann die Stricknadeln geschwungen. So ist das wohl, wenn man zu viel gleichzeitig will. 
Einen ganzen Stapel Hexagons habe ich aber noch und da fällt mir ganz sicher auch bald was zu sein. Bis dahin zeige ich lieber erstmal mein erstes Ergebnis.

Dieses Bild gab es ja neulich schon zu sehen:


Ein bisschen ist das Stück noch gewachsen, bis es zu einer Kissenhülle vernäht werden konnte.


Die fertige Hülle passt für ein 40 x 40 cm Kissen und ist schon verschenkt. Trotz kleiner Falten und teilweise sichtbarer Nähte ist das Kissen gut angekommen und ich bin mit meinem ersten Hexagon-Projekt auch ganz zufrieden.

Deswegen geht es auch zum Creadienstag und zu HoT :)