Rock „Amsterdam“, nochmal.

00:00 2 Comments A + a -

Nachdem ich vorletzte Woche meinen ersten Rock "Amsterdam" gezeigt habe, kann ich heute schon die zweite Version präsentieren :)


Wieder die einfache Basisversion, weil wild gemusterter Stoff. Kennt das jemand? Irgendwie lachen mich immer die außergewöhnlich gemusterten Stoffe an. Obwohl ich mir immer wieder vornehme, mehr Unis und ruhige Stoffe zu kaufen, bringe ich meistens doch nur schöne bunte Stoffe mit nach Hause. Daran muss ich noch arbeiten. Aber ist der Stoff nicht toll?



Jedenfalls hab ich mir diesmal überlegt, dass ich trotzdem Taschen haben möchte. Nahttaschen, die sieht man ja gar nicht, passen also immer.
Ich hab mich dafür an diesem tollen Tutorial bedient und es hat auch alles wunderbar geklappt. Ich war echt ziemlcih stolz auf mein professionell aussehendes Ergebnis. Die Ernüchterung kam dann beim Anziehen. So unsichtbar waren die Nahttaschen nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das am Schnitt liegt, also vom Rock. Durch die nach vorn versetzten Seittennähte oder so. Oder weil er nicht so superlocker sitzt. Jedenfalls haben die Nahttaschen irgendwie aufgetragen, woraufhin ich sie wieder rausgetrennt habe. Ich glaub daran hab ich länger gesessen als am Zuschneiden und Nähen bis dahin, aber gut. Jetzt weiß ich wenigstens wie es geht und dass man davor keine Angst haben brauch :)


Und noch eine kleine Optimierung im Vergleich zum ersten Amsterdam hab ich vorgenommen: Futter! Bei den aktuell herbstlichen Temperaturen nicht das Blödeste, aber hauptsächlich wollte ich verhindern, dass mir der Rock beim Laufen immer die Strumpfhose hochkrabbelt. Das macht Nummer eins nämlich manchmal.
Dafür hab ich einen identischen Unterock aus  schwarzem Futtertaft mit ans Bündchen genäht, den Saum etwas gekürzt und fertig. Das ist kaum Mehraufwand und beim Tragen dann doch wirklich angenehmer :)

Auch dieser Amsterdam wird gerne Ausgeführt. Im Moment ärgere ich mich ein wenig, dass ich nicht dazu komme, mal schöne Bilder draußen im Herbstlicht machen zu lassen. Auch ein Grund, weshalb es hier wenig Kleiidung zu sehen gibt. Mit Selbstauslöser in der Wohnung lassen sich auch die schönsten Stücke nicht richtig in Szene setzen. Egal.

Zum RUMS.

 

2 Kommentare

Write Kommentare
3. November 2016 um 19:45 delete

Also der ist dir wirklich toll gelungen. Welchen Schnitt hast du da genommen?
Lg Patricia

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
3. November 2016 um 20:19 delete

Der Schnitt ist "Amsterdam" von Schnittbox (z.B. hier: https://www.makerist.de/patterns/naehanleitung-und-schnittmuster-rock-amsterdam)
Liebe Grüße,
Ronja

Reply
avatar