Handtasche "Linnea" - eine Premiere!

02:21 0 Comments A + a -

Ich durfte Probenähen, mein allererstes Mal und dann gleich so einen tollen Schnitt!
Die "Linnea" ist das neueste Taschen-Schnittmuster von Kreativlabor Berlin und ich hab mich wahnsinnig gefreut, als Probenäherin ausgewählt zu werden :) Zumal ich gar nicht damit gerechnet hab, schließlich gibt es mich in der "Bloggerwelt" ja erst seit wenigen Monaten.

Dass ich unglaublich gern alle Arten von Taschen nähe, wird dem ein oder anderen ja schon aufgefallen sein, und tatsächlich stand eine neue Handtasche auch recht weit oben auf meiner to-sew-list, da hat also mal wieder alles gepasst ;)

Das Nähen hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn ich die Tasche in mehreren Sitzungen nähen musste, weil ich nicht wusste, ob mir gefällt, was ich da fabriziere.
Das Schnittmuster kommt in 3 Varianten: einmal mit unterteiltem Vorderteil und Klappe mit Paspel, einmal unterteilt ohne Paspel und einmal ganz ohne Unterteilung.
Für mich war eigentlich von Anfang an klar, dass ich die unterteilte Variante mit Paspel nähen möchte - das macht die "Linnea" für mich auch so besonders. Außerdem habe ich bisher nur selten Paspelband vernäht (dabei find ich's toll!) und wollte die Chance nutzen, ein bisschen geübter zu werden.


Die Stoffauswahl ist mir nicht schwer gefallen, obwohl ich nächstes mal lieber einen helleren schlichten Futterstoff wählen würde. Welche Farbe die Paspel haben sollte, wusste ich nicht sofort, hab mich dann aber für ein schönes grün entschieden, das mir im Endergebnis wirklich gut gefällt. Die Außenstoffe sind beide Leinen und der gemusterte davon ein lange gehütetes Reststück - aus dem Stoff hab ich unter anderem mal einen Lieblings-Loop genäht :)


Aber wieder zurück zum Ebook!
Wie oben geschrieben, gibt es 3 Varianten der Taschenvorderseite. Innen hat die Tasche nur ein Reißverschlussfach, für viel mehr wär auch einfach kein Platz. Die "Linnea" ist einfach eher eine Handtasche, in der das wichtigste Platz findet und kein wirkliches Raumwunder, in dem man seinen Wocheneinkauf nach Hause tragen kann.


Das Nähen der Tasche nach der Anleitung hat wirklich wunderbar geklappt, jeder Schritt ist ausführlich beschrieben und das Ebook beinhaltet viele helle Fotos, da kann eigentlich nichts schief gehen.
Besonders schön war, dass nochmal speziell erklärt wurde, wie man Paspel- oder Schrägband selber herstellen kann und wie man es am besten einnäht (hier hab ich auf jeden Fall dazulernen können).


Eine einzige kleine Änderung habe ich allerdings vorgenommen: 
Im Ebook wird der Träger nur 1 cm breit genäht, was bei einer Tasche mit diesen Maßen sicher auch reicht. Ich mag allerdings lieber etwas breitere Träger, also hab ich sie großzügige 2 cm breit  genäht. Ich finde, das sieht optisch trotzdem nicht nach zu viel aus und trägt sich für mich einfach angenehmer.


Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich mit meiner neuen Tasche - wenn das nicht mal ein klarer RUMS ist!
Außerdem zeige ich mein Werk noch bei  TT - Taschen und Täschchen.