Stoffresteabbau: Labello-Täschchen

01:30 6 Comments A + a -

Noch gar nicht gezeigt habe ich euch meine Labello-Täschchen, die ich schon vor einigen Monaten genäht habe. Na, wenigstens kann ich jetzt berichten, dass sie auch den Langzeitttest bestanden haben ;)


Die kleinen Teile sind so schnell genäht, dass ich mal wieder eine schnelle Anleitung dazu parat habe, dann könnt ihr gleich mitnähen.



Ihr braucht:
2 Stoffstücke, je 10 x 10 cm
1 Stoffstück für die Verschlusslasche, ca. 3,5 x 10 cm
1 Stück Webband oder eine kleine Schlaufe, ca. 5 cm lang
Schlüsselring oder Karabiner
Kam Snap oder andere Druckknöpfe


Und so geht's:

Zunächst näht ihr euch eure Schlaufe. Dafür faltet ihr euren Stoffstreifen einmal in der Mitte und näht die beiden langen Seiten und die geschlossene kurze Seite zu. Wenn ihr mögt, könnt ihr die kurze Seite auch abrunden. Dann werden die Ecken gekappt, die Lasche gewendet und gebügelt:


Als nächstes nehmt ihr euch eines der Stoffquadrate und markiert euch die Mitte, die schöne Seite liegt oben. Zwischen der Mitte und der Stoffkante platziert ihr eure Verschlusslasche, so dass sie am Ende mittig liegt. Beachtet dabei eure Nahtzugabe (bei mir Füßchenbreit), die Lasche liegt also etwa 0,7 cm weiter vom Rand entfernt.



Jetzt das zweite Quadrat darauf legen (rechte Seite nach unten) und einmal oben entlang nähen. 


Nun klappt ihr eure Quadrate auf und faltet das Stoffstück längs mit den rechten Seiten zusammen. Etwa 1,5 cm von der Mitte (auf den Stoff, der später außen sein soll) legt ihr eure gefaltete Schlaufe oder euer Webband mit den offenen Kanten nach außen zwischen die Lagen. Leider ist das auf meinem Foto nicht zu sehen - ich vergess das ungelogen jedes Mal und muss nochmal ein Stück Naht auftrennen, um die Schlaufe mit einzunähen^^.


 
Jetzt werden die offenen Kanten geschlossen, lasst aber im Futter eine Wendeöffnung. Die Ecken werden gekappt und die Nahtzugabe eventuell etwas zurückgeschnitten.


Nun kann das Täschchen gewendet werden. Um die Ecken schön auszuformen könnt ihr einen Stift oder ein Essstäbchen verwenden.
Die Wendeöffnung mit einer knappen Naht schließen:


Zum Schluss werden noch Druckknöpfe angebracht und der Schlüsselring an der Schlaufe befestigt. Et voilá - fertig ist euer ganz persönliches Labello-Täschchen!




Noch einfacher zu nähen ist übrigens diese Version, die Julia auf ihrem Blog Funkelfaden vorstellt. Schaut es euch mal an :)


Mein Täschchen wandert jetzt erstmal zum Creadienstag, ich bin gespannt, was es heute zu sehen gibt :)
Außerdem verlinkt bei: HoT, TT - Taschen und Täschchen

6 Kommentare

Write Kommentare
Che Vaux
AUTHOR
19. Januar 2016 um 13:46 delete

Schöne Anleitung und praktische Täschchen mit wunderbaren Stoffen.
LG
Che Vaux

Reply
avatar
Julia
AUTHOR
19. Januar 2016 um 14:15 delete

Das ist ja super schön geworden! Gefällt mir rein optisch deutlich besser als meine Variante, wobei aber auch der Arbeitaufwand ein wenig höher ist.

Liebe Grüße,

Julia

Reply
avatar
Ronja
AUTHOR
19. Januar 2016 um 14:40 delete

Danke dir :) Ja du hast Recht - ich hab zum Vergleich auch mal eins nach deiner Variante (mit kleinen Abwandlungen) genäht und das ging deutlich schneller. Ich find aber beide Versionen toll!

Reply
avatar
19. Januar 2016 um 17:37 delete

Süße Idee und toller Geschenktipp!
LG Manu

Reply
avatar
Mar
AUTHOR
21. Mai 2016 um 18:22 delete

Und die endlose Suche nach dem Labello hat ein Ende. Tolle Idee !!!

Reply
avatar
1. November 2016 um 12:39 delete

Ist ja eine süße Idee, z.B. für den Weihnachtsmarktstand der Schule oder KiTa. Und für mich selbst auch, dann such ich nicht immer in diversen Jackentaschen :)

Reply
avatar