Nähanleitung: Federmappe

01:05 5 Comments A + a -

Vorletzte Woche habe ich euch ja meine neue Federmappe gezeigt und allen Interessierten eine Anleitung versprochen - die gibt es heute :)


Vor allem für Nähanfänger wird die Tasche mit den vielen Schnittteilen vielleicht abschreckend wirken, aber sie ist wirklich nicht schwer zu nähen. Die Stoffauswahl hat bei mir wahrscheinlich länger gedauert, als Zuschnitt und Nähen zusammen ;)

Ihr braucht:



- 1x Außenstoff: 22 cm x 32 cm
- 1x Innenstoff: 22 cm x 32 cm

Beide Stoffe habe ich mit Vlieseline verstärkt (innen H250, außen H630 oder Hauhaltswischlappen)

- 1x Außenstoff 15 cm x 22 cm für die linke Klappe (+ Vlieseline H250)
-  4x Stoff für das RV-Fach 7,5 cm x 22 cm (zweimal für außen und zweimal für innen)
- 1 x Innenstoff für das RV-Fach 15 cm x 22 cm
- 2x Innenstoff 15 cm x 22 cm für die Innenseiten der Klappen

- 1 Stück Stoff ca. 13 cm x 13 cm für die Verschlusslasche (+ Vlieseline H250)

- 2 Druckknöpfe 
- 1 Reißverschluss, mind. 20 cm (meiner war diesmal 18 cm, das war zu kurz)
- 1 Gummiband, ca 25 cm


Und so geht's:

Bevor es losgeht, wird die Vlieseline auf die entsprechenden Stoffteile gebügelt.

Dann wird die Verschlusslasche genäht. Dafür faltet ihr euer Stoffstück einmal in der Mitte mit den rechten Seiten zusammen und zeichnet euch Rundungen an (ich hab dafür einen Kerzenständer zweckentfremdet). Einmal nachnähen:


Die lange untere Seite lasst ihr offen. Die Nahtzugabe wird zurückgeschnitten und die Lasche gewendet. Jetzt wird noch einmal kurz platt gebügelt und außenrum abgesteppt:


Als nächstes bereiten wir das Reißverschlussfach vor. Wie man einen Reißverschluss einnäht hat Ina von Pattydoo hier sehr schön erklärt.
Jeweils ein Streifen für Innen und ein Streifen für Außen mit den schönen Seiten aufeinander legen. Dazwischen platziert ihr Kantenbündig den Reißverschluss:


Dann näht ihr den Stapel mit dem RV-Fuß zusammen.


Auf der anderen Seite geht ihr genauso vor. So sollte es jetzt aussehen:


Bügelt jetzt einmal alles flach und näht nochmal knapp neben dem Reißverschluss lang, damit die Stoffe an ihrem Platz bleiben und sich später beim Öffnen und Schließen nicht immer im Reißverschluss verfangen:



Nun wird gestapelt: 
Innenstoff vom RV-fach mit der rechten Seite nach oben, dann das Reißverschlussstück mit der rechten Seite nach oben und zum Schluss der Innenstoff mit der rechten Seite nach unten:


Einmal zusammenstecken und mit einer Naht die linke Kante schließen.
Dann den oberen Stoff auf die andere Seite umklappen und die Kante bügeln.


Damit ist die rechte Klappe auch schon fertig und kann erstmal an die Seite gelegt werden.

Weiter geht es mit der linken Klappe, auf der das Gummi für die Stifte genäht wird. Das Außenstück (15 cm x 22 cm mit Vlieseline H250) wird hochkant vor euch hingelegt und in der Mitte eine waagerechte Linie gezogen. Auf dieser Linie markiert ihr euch jetzt Abstände von ca. 1 cm, beginnend etwa 1, 5 cm vom linken Rand.
Dann nehmt euch euer Gummiband und macht euch Markierungen in ca. 1,5 cm Abständen.


Diese Maße habe ich für normale Buntstifte getestet. Wenn ihr dickere Stifte benutzt, testet an einem Probestück aus, mit welchen Abständen das Gummiband angenäht werden muss.

Nun wird das Gummi mit der ersten Markierung auf die erste Markierung des Stoffs gelegt und angenäht. Dann legt ihr Schrittweise immer die nächste Markierung des Gummis auf die nächste Markierung auf eurem Stoff und näht es fest:



Wenn ihr das geschafft habt, legt das Stoffstück mit rechts auf rechts mit dem Innenstoff für die Klappe zusammen und näht eine lange Seite zu. Klappt wie vorhin auch hier den Innenstoff auf die Rückseite und bügelt die Kante:



Damit ist auch die linke Klappe fertig :)

Jetzt könnt ihr alles zusammensetzen:
1. Innenstoff mit der rechten Seite nach oben
2. die beiden Klappen mit Gummiband/RV nach oben und den offenen Kanten nach außen
3. Verschlusslasche mittig an der linken Kante platzieren



4. Außenstoff mit der rechten Seite nach unten darauf legen und zusammenstecken:



Meine Wendeöffnung hätte ruhig ein bisschen größer sein können, da hab ich mich wohl mal verschätzt ...
Einmal rundherum nähen (bis auf die Wendeöffnung natürlich) und die Ecken kappen. In meinem Fall habe ich auch das Vlies in der Wendeöffnung zurückgeschnitten.



Und jetzt darf endlich gewendet werden. Formt dabei die Ecken mit Hilfe eines Stiftes oder Essstäbchens schön aus.
Einmal bügeln und dann rundherum einmal Füßchenbreit absteppen:


Schon fast fertig :)
Jetzt müssen noch die Druckknöpfe angebracht werden. Ich beginne damit an der Lasche und markieren mir danach, wo die Gegenstücke angebracht werden müssen.



Das anbringen der Gegenstücke ist nicht ganz einfach aber mit ein bisschen Geduld schafft ihr das, bei mir hat es ja auch geklappt ;)



Fertig! Jetzt nur noch einräumen .. tadaa:



Ich hoffe meine Erklärungen waren einigermaßen verständlich und ihr konntet gut folgen.  Sollten noch Fragen offen sein, einfach raus damit ;)

Anders als bei meiner ersten Federmappe, habe ich diesmal zum Verstärken des Außenstoffs einen einfachen Haushaltslappen verwendet, das hat auch soweit ganz gut geklappt und ist im Griff minimal fester, was mir ganz gut gefällt. Beim nächsten Mal würde ich aber wieder auf Vliesenline H630 zurückgreifen, das ist einach komfortabler und einfacher beim Wenden.

Wer nicht so viel Platz braucht, kann sich die Maße ganz einfach abwandeln und sich eine schmalere Version nähen, als Verschluss funktioniert dann auch gut ein Gummiband. Leider hab ich das Exemplar nicht mehr fotografiert, bevor es den Besitzer gewechselt hat, aber es ergibt sich bestimmt mal wieder die Gelegenheit jemanden zu benähen :)

Auf jeden Fall verlinke ich meine Federmappe mal wieder bei Greenfietsen:


http://greenfietsen.blogspot.de/2016/01/taschen-sew-along-2016-januar.html


Und weil heute Dienstag ist, wander ich mal schnell rüber zum Creadienstag, HoT, und DienstagsDinge

Außerdem verlinkt bei: TT - Taschen und Täschchen 

Falls ihr euch eine Federmappe nach meiner Anleitung näht, zeigt mir gerne eure Ergebnisse - ich bin gespannt, was ihr draus macht :)

5 Kommentare

Write Kommentare
SaRoJa
AUTHOR
12. Januar 2016 um 09:13 delete

HAllo Ronja,
vielen lieben Dank für Deine Anleitung. Ich werde deine Federmappe bestimmt bald nähen. Vorausgesetzt ich komme bei der Stoffauswahl zu Potte ;O)

Liebe Grüße
Sabrina

Reply
avatar
12. Januar 2016 um 14:05 delete

Vielen Dank für deine tolle Anleitung!
Hab ich mir gleich auf meine lange Nähliste gesetzt... ;-)
LG Doris von wiesennaht

Reply
avatar
FrauS.
AUTHOR
12. Januar 2016 um 17:57 delete

gaaaanz toll! das du sowas kannst....
vielen dank für die anleitung!
das wird auf jeden fall mein wochenend-yoga-projekt!
lg von der ostsee
marion

Reply
avatar
Andrea
AUTHOR
12. Januar 2016 um 23:03 delete

Vielen lieben Dank, werde mir die Anleitung mal pinnen für später. :-)
Brauche eine für den Großen, wenn wir in Urlaub fahren.
glg Andrea

Reply
avatar
10. Februar 2016 um 22:04 delete

Was für ein tolles Mäppchen! Dieses Tutorial wird in Kürze ausprobiert :D
Herzlichst
vonKarin

Reply
avatar