Stoffresteabbau:Cord Wrap

11:15 0 Comments A + a -

Der letzte Creadienstag in diesem Jahr, und dabei hab ich heute ein unglaublich praktisches kleines Teil: Den "cord wrap", also eine Art Kabel-Zusammenhalter. Wer mir das irgendwie eleganter übersetzen kann, darf gerne laut reinrufen ;)


Gefunden hab ich diese kleine Erfindung auf Pinterest und bin auf eine englischsprachige Anleitung gestoßen. Beim Nähen hab ich einfach mal alle Schritte mitgeknipst und hier für euch zu einem kleinen Tutorial zusammengefasst .

Tetris-Untersetzer

00:00 2 Comments A + a -

Nachdem ich euch am Dienstag schon meine bunten Patchwork-Untersetzer gezeigt habe, darf ich jetzt auch endlich die Bilder meiner zweiten Variante zeigen :)
Unterm Weihnachtsbaum landeten dieses Jahr diese Untersetzer für Nerds:


Zugegeben - nicht alle Nerds haben Bedarf an Untersetzern, aber meiner schon ;)

Genäht habe ich sie nach dem gleichen Prinzip wie auch die Runden. Die Vorderseite ist Anthrazit, die Rückseite jeweils passend zur gewählten Garnfarbe :


8 cm x 8 cm messen die Untersetzer, die einzelnen Kästchchen der Tetris-Blöcke sind je 1 cm x 1cm groß. Die Motive habe ich vorm Zusammennähen einfach auf die Stoffstücke gezeichnet und auf den "fertigen" Untersetzern nachgenäht. 
Die Nähte dabei am Anfang und am Ende nicht verriegeln, das sieht unschön aus. 
Stattdessen werden die Fäden einfach mit einer Nadel per hand auf die Rückseite gezogen und verknotet.

Ich finde ja, dieser Beitrag passt wunderbar in lottapeppermints Nerd 'n' Geek Love Linkparty!

Quilted Coasters

13:51 2 Comments A + a -

Oder einfach Untersetzer ;)
Der ein oder andere mag sich jetzt vielleicht fragen, ob Untersetzer wirklich zu den Dingen gehören, die man sich selbst nähen muss. Ja! "Ja" ist die Antwort! Die Mühe ist es wert, wenn man dann jeden Morgen mit dem Kaffee in der Hand diese wunderbar bunten Teile anschauen darf :)

Geht auch tagsüber. Oder sogar abends ;)
Ich bin eigentlich kein Untersetzer-Mensch (ja, die Kategorie gibt's wirklich :D), aber beim Nähen hab ich schon ganz gerne eine Tasse Kaffee oder Tee in Reichweite. Mein Platz am Arbeitstisch ist aber leider begrenzt, deswegen stell ich meine Tasse immer auf der Schneidematte ab. Und genau die mag Hitze nicht besonders, durfte ich feststellen. Seitdem gibt's bei mir eben Untersetzer. 


Last Minute Weihnachtsgeschenk: Penholder zum Kalender

11:38 2 Comments A + a -


Meinen schnell genähten Stiftehalter habe ich ja schonmal gezeigt. Damals nur für mich genäht, eignet er sich aber auch besonders gut als kleines Zusatzgeschenk, wenn man z.B. einen Taschenkalender für's neue Jahr verschenkt. Macht das Geschenk zumindest ür mich noch mal eine Ecke persönlicher :)


Falls ihr einen Kalender für das kommende Jahr verschenken wollt (oder auch Notiz- oder Tagebücher ;)), näht doch einfach einen passenden Stiftehalter dazu! Alles was ihr dazu braucht sind 3 Streifen Stoff und ein Gummiband. Im Oktober habe ich hier schonmal erklärt wie es geht. 
Den heutigen Post habe ich aber einfach mal zum Anlass genommen, den Entstehungsprozess mitzuknipsen.
Also, auf ein Neues!

Material (für Hefte oder Kalender in DIN A5):

- 2 Stoffstreifen: 6 cm x 23 cm (oder: Höhe eures Notizheftes + Nahtzugabe)
- 1 Stoffstreifen: 6 cm x 28 cm (oder an euer Notizheft angepasst)
- 1 Stück Gummiband, bei mir 23 cm



Stoffarmband die Zweite

01:07 0 Comments A + a -

Nachdem ich ja gestern schon meinen bunten Haufen von Armbändern gezeigt habe (hier geht's lang), konnte ich die Finger nicht still halten und kurzerhand sind so noch zwei weitere Armbänder entstanden.



Armband Nummer eins war mal ein Kleid, bevor ich es auseinandergeschnitten habe. Aus dem Stoff wollte ich mir eigentlich einen schönen Rock nähen, aber es hat alles nicht so geklappt wie ich wollte und nun liegt das gute Teil halb fertig dort und wartet.
Der Stoff gefällt mir allerdings so gut, dass ich wenigstens irgendetwas daraus machen wollte, bevor ich mich zum Sommer hin nochmal an den Rock wage ...

Armband Nummer zwei war eigentlich eher ein Versuch:



Tutorial: Wendearmbänder aus Stoff

13:48 0 Comments A + a -

Heute hab ich endlich mal wieder eine kleine Anleitung vorbereitet.
Ganz schnell genäht sind diese Armbänder aus Stoff, die man sogar Wenden kann:


Die Armbänder eignen sich z.B. gut um Stoffreste zu verbrauchen, die zu klein sind, um noch irgendetwas draus zu machen. Oder Als last minute Geschenk zu Weihnachten ;)

Weihnachtliche Geschenkanhänger und Zimtschnecken

11:29 0 Comments A + a -

Noch 9 mal schlafen, dann ist Weihnachten! 
Plätzchen sind gebacken (und aufgegessen - ups), Adventskalendertürchen werden fleißig geöffnet und wo man hinsieht leuchtet und glitzert es. Wenn man die Wohnung verlässt, ziehen einem der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein vom Weihnachtsmarkt in die Nase.
Der Lieblingsmensch hat sogar einen Weihnachtsbaum gebastelt, der das Wohnzimmer jeden Abend erleuchtet :))

Das einzig unweihnachtliche dieses Jahr ist wohl der Familienbeschluss, auf's Beschenken zu verzichten. Trotzdem hab ich es mir nicht nehmen lassen, ein bisschen Weihnachtsbastelei zu betreiben.

Die gut organisierten unter euch haben wahrscheinlich schon seit Wochen alle Geschenken zusammen und verpackt. Für alle anderen hab ich heute vielleicht eine kleine Inspiration.



RUMS mit Fuchs

13:26 0 Comments A + a -

Bevor Katharina von Greenfietsen ihre Fuchslinkparty ende der Woche schließt, reihe ich mich nochmal ganz schnell ein.
Teilnehmen darf mein Visitenkartenetui, das ich schon vor einer ganzen Weile frei nach der Anleitung von Grinsestern genäht habe.




Notizhefte á la Greenfietsen

12:42 1 Comments A + a -

So einfach und schnell, da könnte man gleich einen ganzen Stapel von nähen! Für dieses Mal sind es allerdings nur 3 geworden - reicht ja auch erstmal.


Die tolle Anleitung von Greenfietsen ist definitiv idiotensicher, da kann man nichts falsch machen.

Mini-Tutorial: Stiftehalter für ein Notizbuch

14:27 3 Comments A + a -

Heute gibt's eine winzige Anleitung für einen Stiftehalter, der am Notizbuch oder Kalender befestigt werden kann. 
Geht ganz fix und ist unheimlich praktisch, wenn man (wie ich) jedesmal in der Tasche nach umherfliegenden Stiften wühlt, sobald man sich etwas notieren möchte.



Die einzelnen Nähschritte hab ich diesmal nicht mitfotografiert, aber das Täschchen ist auch so sehr einfach zu nähen.

Mein Notizheft ist im Standart DIN A5 Format, also 21 cm hoch.

Material: 

- 2 Stoffstreifen: 6 cm x 23 cm (oder: Höhe eures Notizheftes + Nahtzugabe)
- 1 Stoffstreifen: 6 cm x 28 cm (oder an euer Notizheft angepasst)
- 1 Stück Gummiband, bei mir 23 cm

So geht's:

Der lange Stoffstreifen wird in der Mitte gefaltet, gebügelt und an der geschlossenen Kante abgesteppt.

Jetzt wird gestapelt: 
  
1. Stoffstreifen 6 cm x 23 cm mit der rechten Seite nach oben
2. Der gefaltete Streifen mit der offenen Kante nach außen bündig anlegen
3. Das Gummiband
4. Stoffstreifen 6 cm x 23 cm mit der rechten Seite nach unten   

Alles wird mit ein paar Nadeln fixiert und dann einmal rundherum genäht. Dabei eine Wendeöffnung von ca. 4 cm an einer der langen Seiten lassen.
Dann werden die Ecklen gekappt und alles gewendet.

Nach dem Wenden solltet ihr nocheinmal alles glattbügeln, dann wird rundherum einmal knappkantig abgesteppt. Schon fertig :)

Ab zum Creadinstag und HoT!

Meine erste Gürteltasche

16:26 0 Comments A + a -

Anfang des Jahres habe ich es mir in den Kopf gesetzt, eine eigene Gürteltasche zu nähen. Ganz ohne Anleitung am besten. Wie sie aussehen sollte, hatte ich auch schon ganz genau im Kopf, "Kann ja nicht so schwer sein", dachte ich mir.
Zu dem Zeitpunkt beschränkte sich meine Näherfahrung hauptsächlich auf Kosmetiktäschchen, Federmappen und Loops. Beste Vorraussetzungen also!
Mit maßloser Selbstüberschätzung habe ich dann einfach angefangen Skizzen zu machen, Schnittteile aufzuzeichnen und aus Lieblingsstoffen(!) auszuschneiden. Wenn schon, denn schon :D

Nachdem ich dann fröhlich planlos drauf losgenäht habe, ging mir irgendwann auf, dass das alles wohl doch nicht so passt. Frustriert hab ich alles hingeschmissen und mein Werk mit bösen Blicken bedacht, aber irgendwann hab ich mich doch wieder dran gewagt und bin tatsächlich zu einem Ergebnis gekommen. 



DIY Abschminkpads aus Stoffresten

14:13 3 Comments A + a -

Es soll ja Leute geben, die sich einfach so von ihren Stoffresten trennen können. Die nicht jeden noch so kleinen Fitzel wie einen seltenen Schatz horten, weil man ihn ja ganz bestimmt irgendwann noch einmal ganz dringend brauchen könnte. Hab ich jedenfalls gehört.

Weil ich selbst leider nicht zu diesen Menschen gehöre, quillt meine Restekiste in regelmäßigen Abständen über und mir bleibt nichts anderes übrig, als beherzt auszusortieren oder doch noch Verwendung zu finden. 
Deswegen bin ich auch ein großer Fan von Resteverwertungsprojekten.
Eine tolle Idee, für die sich auch die allerkleinsten Stofffetzen eignen, sind diese wiederverwendbaren Abschminkpads.



Tutorial: 15-Minuten-Schlüsseltäschchen

12:43 0 Comments A + a -

Diese kleinen Schlüsseltäschchen sind in nullkommanix genäht. Wirklich.
Und das Material findet sich in jeder Restekiste.



Benötigt werden nur 2 Stoffstücke, ein kleines Stück für die Schlaufe und ein Reißverschluss.
Und weil das Täschchen so einfach gehalten ist, kann man es noch wunderbar mit Schnickschnack und Klimbim aufhübschen. Oder eben nicht, weil schlicht ja manchmal noch viel schöner sein kann.
Und weil das so ist, hab ich euch eine ganz schnelle Anleitung geschrieben.

Kuschelige Armstulpen, nur für mich!

00:54 5 Comments A + a -

Goldener Herbst - von wegen! In den letzten Tagen habe ich mich wie ein einziger großer Eiszapfen gefühlt. 
So kalt, nass und verregnet es auch ist, jetzt kommt endlich richtige Winterstimmung auf und aus diesem Anlass habe ich mich gestern hingesetzt und mir so richtig kuschlige Armstulpen genäht :)



Nähanleitung: kleines Portemonnaie

15:24 15 Comments A + a -

Vor ein paar Tagen habe ich mir endlich mal ein kleines Portemonnaie selbst genäht. Unterwegs muss ich nicht immer diverse Karten und Schnickschnack wie Kassenbons, Visitenkarten oder anderen Papierkram dabei haben - was sich in einem großen Portemonnaie eben so ansammelt.
Außerdem ist der Geldbeutel mit Maßen von ca. 8cm x 10cm  absolut Hosentaschentauglich und nimmt auch in der Handtasche wenig Platz weg.



Das Portemonnaie hat 3 Kartenfächer, ein Reißverschlussfach für Kleingeld und ein Fach unter dem Kleingeldfach. Geschlossen wird das Ganze durch eine Lasche mit Druckknopf.

Genäht ist das ganze wirklich schnell und eignet sich hervorragend als Projekt zur Resteverwertung.
Ich habe den Entstehungprozess einmal Schritt für Schritt dokumentiert und mitfotografiert so gut ich konnte und vielleicht hat der ein oder andere ja Lust bekommen, sich selbst so ein Portemonnaie zu nähen.